Werner & Sukau GmbH, Eschwege  
    Anlagen · Montage · Speicher · Sonnenplatz · Dimensionen · Komplettpakete  
 
SONNENPLATZ

Der Sonne zugewandt
Den größten Ertrag bringen die Kollektoren, wenn sie in Richtung Süden in einer Neigung zwischen 40° und 50° installiert werden. Stehen sie flacher bzw. steiler oder sind sie nach Südwest oder Südost ausgerichtet, reduziert sich die Energieausbeute nur geringfügig. Selbst bei einer Ausrichtung der Kollektoren nach Westen oder Osten werden immer noch etwa 80% des maximal möglichen Energieertrags erreicht. Es findet sich also immer eine geeignete Fläche für die Kollektoren.

Geht's auch ohne Dach?
Es kommt relativ selten vor, dass eine Montage der Sonnenkollektoren auf dem Hausdach nicht möglich ist. Dies kann bei vollständiger Verschattung des Hauses durch Bäume oder aus Gründen des Denkmalschutzes der Fall sein. Dann kommen andere Flächen in Betracht: Giebel- und Hauswände oder Dächer von Nebengebäuden wie Garage, Pergola oder Wintergarten.

Platz da, für die Sonne!
Wie viel Platz brauchen Sonnenkollektoren? Eine vierköpfige Familie benötigt für die Sonnenkollektoren zur Brauchwassererwärmung üblicherweise eine Dachfläche von 5 bis 6 Quadratmetern.

Für die Heizungsunterstützung werden größere Kollektorflächen eingesetzt, in Deutschland üblicherweise bis zu 16 Quadratmeter, in Österreich bis zu 30 Quadratmeter.

Genehmigt? Genehmigt!
In der Regel sind Solaranlagen genehmigungsfrei. Besondere Vorschriften können für denkmalgeschützte Gebäude gelten.